Osann-Monzeler schießen den Vogel ab

Osann-Monzeler schießen den Vogel ab


28. Mai 2013
TV-Bericht von Christina Bents

Der Schützenverein Osann-Monzel steht auch in seinem 44. Jahr sehr gut da. Die rund 100 Mitglieder nehmen an Wettkämpfen teil und veranstalten "Jedermann-Turniere". Mit einem Internetauftritt, Flyern und Veröffentlichungen sollen weitere Mitglieder gewonnen werden.
Der Schützenverein Osann-Monzel ist ein Verein, der sich weiterentwickeln will. Dabei können sich die Zahlen des Vereins auch so schon sehen lassen: insgesamt 100 Mitglieder, davon 30 aktive Schützen, seit 44 Jahren ununterbrochen ein Schützenkönig und sportliche Erfolge, wie beispielsweise der erste Platz bei den deutschen Meisterschaften 2008. Sogar acht neue aktive Mitglieder konnten in diesem Jahr schon gewonnen werden.

Keine Jugendabteilung
Eigentlich könnte es die Vereinsspitze also ruhig angehen lassen. Aber das kommt für den Vorstand nicht infrage. Schießsportleiter Bernd Marmann: "Wir haben ein großes Neubaugebiet, in dem viele wohnen, die noch gar nicht wissen, dass es den Bürgerschützenverein Osann gibt. Das wollen wir ändern."
Mit Flyern, einer eigenen Homepage und Veröffentlichungen wollen sie die Bekanntheit ihres Vereins steigern. Bisher kamen die Mitglieder durch Mund-zu-Mund-Propaganda oder das Ostereierschießen zum Verein.
So auch der aktuelle Schützenkönig: Marcus Schmitz hatte beim Ostereierschießen so viel Spaß, dass er dem Verein beigetreten ist und gleich vier Wochen später den Vogel abgeschossen hat und so zum Schützenkönig wurde. Er erzählt: "Im ersten Moment habe ich mich regelrecht erschrocken und dann überlegt, wie ich es meiner Frau erzähle."
Der einzige Punkt, der den Verantwortlichen momentan ein bisschen Sorgen macht, ist, dass es in diesem Jahr keine Jugendabteilung gibt. Otto Jakoby, erster Vorsitzender, berichtet: Wir hatten immer eine gute Jugendabteilung, aber wir haben in den vergangenen Jahren fünf Jugendliche verloren, die zum Studium weggezogen sind oder jetzt andere Interessen haben. Aber auch daran wollen wir arbeiten."
Insgesamt hat der Schießsport sein Ansehen in den vergangenen Jahren wieder verbessert, meint Otto Jakoby. "Während vor einigen Jahren die Eltern aus Sicherheitsgründen noch oft dagegen waren, dass ihre Kinder Schießsport betreiben, ist das heute kein Thema mehr. Die Eltern vertrauen uns. Und wir haben hier eine tolle Anlage, die alle Sicherheitsauflagen genauestens erfüllt", sagt er.
Ab zwölf Jahren kann man im Schießsport mit dem Luftgewehr anfangen. In Osann-Monzel kann mit Klein- und Großkaliber, Luftgewehr, Luftpistole und Sportpistole geschossen werden.


Extra
Deutscher Schützenbund:
Schießsportverein "Wildstein" Traben-Trarbach, Schützengesellschaft 1882 Wittlich, Schützenverein Mittelmosel Zeltingen, Schützenverein Dreis, Bürgerschützenverein Lieser, Polizeisportverein Wengerohr, Bürgerschützenverein Osann-Monzel, Schützenbruderschaft St. Hubertus Brauneberg, Schützenkorps Hardtkopf Gonzerath, St. Sebastianus Schützenbruderschaft Kröv; Sportschützen Maring-Noviand, SV Hinzerath-Sportschützen, Polizei-Schützen-Club; Bund der Militär- und Polizeischützen: SLG Moseltal 1997; Kyffhäuserbund: Kameradschaft Morbach, SV Graach im Deutschen Kyffhäuserbund; Bund deutscher Sportschützen: Wurftaubenclub Landscheid, BDS Gruppe Wittlich; Bund der historischen Deutschen Schützenbruderschaften: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Burgen/Mosel, St. Hubertus Schützenbruderschaft Brauneberg, St. Sebastianus Bruderschaft Neumagen-Dhron 1966, St. Sebastianus Schützenbruderschaft Kröv; Verband nicht bekannt: Schützenverein Graach, Bürgerschützenverein Landscheid

< zurück


© 2013 Ortsgemeinde Osann-Monzel